Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

 

 

Anneliese Albert    Münnerstadt (maa)   12.01.2018

Die Freien Wähler Bayern e.V. Kreisvereinigung Bad Kissingen nominierten ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018

Kreisvorsitzender Matthias Kleren (Münnerstadt) konnte zur Nominierungsversammlung für die Landtags- und Bezirkstagswahlen 2018 im Cafe Tilman in Münnerstadt neben zahlreichen Mitgliedern auch mehrere Gäste umliegender Freier Wähler – Gruppierungen begrüßen. Besonders freute er sich über den Besuch des stellvertretenden Unterfränkischen Bezirksvorsitzenden und neugewählten stellvertretenden Landesvorsitzenden der Freien Wähler Bayern Manfred Dülk ( Kürnach).

Zuerst wurden die Mitgliederversammlungen der Freie Wähler Bayern e.V. Kreisvereinigung Bad Kissingen und des Freie Wähler Bayern Kreisverbandes Altlandkreis Bad Kissingen abgehalten. Matthias Kleren, der seit 2016 Vorsitzender beider Gruppierungen ist, hat in dieser kurzen Zeit vor allem einen E – mail – Verteiler für alle Mitglieder geschaffen, auf dem die neuesten politischen Nachrichten der Freien Wähler die Mitglieder schnell erreichen. Kassier Otto Funck  lieferte einen differenzierten Kassenbericht der beiden Vereinigungen. Die Kassenprüfer bestätigten ihm eine akribisch genaue Kassenführung und beantragten eine Entlastung der Vorstandschaft, die jeweils einstimmig erteilt wurde.

Der neugewählte stellvertretende Landesvorsitzende der Freien Wähler Manfred Dülk (Kürnach) stellte sich den Mitgliedern vor. Er ist 65 Jahre alt und beschäftigt beim Bezirk Unterfranken in Würzburg. Er gab den Mitgliedern wichtige Informationen zu der am 22. Januar startenden Unterschriftensammlung der Freien Wähler für die Zulassung des Volksbegehrens zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge und deren Refinanzierung.

Unterstützt vom Geschäftsführer des FW – Bezirksverbandes Unterfranken Albrecht Walther (Bad Neustadt) als Schriftführer  leitete Manfred Dülk die Nominierungsversammlung für die Aufstellung der Kandidaten zur Landtags- und Bezirkstagswahl 2018.  Der Wahlkreis 603 Bad Kissingen umfasst neben dem Landkreis Bad Kissingen auch die Gemeinden Bischofsheim, Ostheim und Fladungen aus dem Rhön – Grabfeld – Kreis. Von dort waren ebenfalls Mitglieder anwesend.

Als Direktkandidat für die Landtagswahl  wurde für den Wahlkreis 603 Matthias Kleren von der Kreisvereinigung Bad Kissingen in  geheimer Wahl bestimmt. Als Listenkandidat wurde Gerald Pittner (Bad Neustadt), der Richter und stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt ist, nominiert.

Als Direktkandidat für die Bezirkstagswahl wurde Dominik Sitter aus Hammelburg – Obereschenbach in geheimer Wahl bestimmt. Beatrix Lieb aus Schondra – Schönderling , Personalreferentin der VR – Bank Bad Brückenau und 2. Bürgermeisterin des Marktes Schondra, sowie Kreisrätin, wurde für die Bezirkstagsliste vorgeschlagen.

Die Listenkandidaten werden bei der Delegiertenversammlung der Freien Wähler Unterfranken am 24.02. in Kürnach endgültig auf der Liste verteilt. Dabei können als Delegierte der Kreisvereinigung Bad Kissingen mitbestimmen Matthias Kleren und Eugen Albert.

Zur Person der Kandidaten:

Landtagskandidat:

Matthias Kleren, 45 Jahre alt, verh., 3 Kinder, wohnhaft in Münnerstadt – Althausen, von Beruf Polizeibeamter und Verkehrserzieher. Seit 2016 Vorsitzender der FW  - Kreisvereinigung und des FW – Kreisverbandes Bad Kissingen, seit 2017 Mitglied des Stadtrates von Münnerstadt. Ehrenamtlich tätig als Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Bad Kissingen, Vorsitzender der  GdP Kreisgruppe Bad Kissingen. Politische Ziele: Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Bayerische Polizei, Stärkung der Justiz, Stärkung der Region, Ausbau der Infrastruktur und der Verkehrsverbindungen im ländlichen Raum, Stärkung des Ehrenamtes.

Bezirkstagskandidat:

Dominik Sitter, 44 Jahre alt, verh., 2 Kinder, wohnhaft in Hammelburg – Obereschenbach. Beruflich tätig im Jobcenter des Landratsamtes Main – Spessart. In Hammelburg Stadtrat und Fraktionssprecher, Mitglied bei der CBB Hammelburg. Ehrenamtlich tätig in der Leitung des Nordbayerischen Musikbundes Kreisvereinigung Bad Kissingen, stellvertretender Vorsitzender der Jugendmusikvereinigung Saaletal e.V. Er ging zu den Freien Wählern, da er hier keinen Zwang bei politischen Entscheidungen verspürt.

Foto: v.l. Dominik Sitter, Matthias Kleren, Beatrix Lieb, Gerald Pittner, Manfred Dülk

45 Jahrfeier Freie Wähler Münnerstadt